FANDOM


Delta war ein Velociraptor, der in Jurassic World seinen ersten Auftritt hatte.

Story

Vor dem Indominus-Zwischenfall

Delta wurde von InGen, zusammen mit Blue, Charlie und Echo, 2012 als Teil des IBRIS Projekts erschaffen. Sie wurde von Geburt an von Owen Grady aufgezogen und mit dem restlichen Rudel zu Studienzwecken abseits der Besucher gehalten.

Indominus-Zwischenfall

Delta wurde auf Drängen von Vic Hoskins, zusammen mit den anderen Raptoren des Rudels, freigelassen, um die InGen-Security bei der Suche nach dem Indominus Rex zu unterstützen und ihn zu töten. Dieser Plan schlug fehl, als der Indominus das Rudel gegen die ehemaligen Trainer aufhetzte, da er sie davon überzeugt hatte, das neue Alphatier zu sein. Owen Grady und Claire Dearing sowie Zach Mitchell und Gray Mitchell entkamen diesem Hinterhalt, wobei Delta und Blue den Van eine Zeit lang verfolgten. Die Überlebenden suchten Zuflucht im Besucherzentrum. Dort trafen sie auf Hoskins, der ihnen seinen Plan offenbarte, nämlich, die Raptoren als Kriegs -und Kampfmaschinen in der Armee einzusetzen. Delta überraschte die Anwesenden, als sie plötzlich auftauchte und Hoskins in die Enge trieb. Er versuchte sie zu beschwichtigen, doch sie tötete Hoskins. Owen, Claire und die Kinder entkamen Delta, indem sie sie kurz mit der Projektion eines Dilophosaurus ablenkten. Dennoch wurden sie von den Überlebenden des Rudels vor dem Besucherzentrum eingekreist, wobei Blue beschloss, Owen zu helfen und sich schließlich gegen den Indominus wandte. Echo und Delta halfen Blue, wurden aber beide im darauffolgenden Kampf getötet. Delta starb, als der Indominus Rex sie in einen Grill warf und sie sich tödliche Verbrennungen zuzog.

Auftritte