FANDOM


Das Dilophosaurusgehege war eine Einrichtung der InGen-Gesellschaft auf Isla Nublar, die Dilophosaurier beherbergte. Die Anlage wurde um das Jahr 1986 erbaut und sollte im Zuge von "Phase I" bereits während dem Tour-Programm durch den Jurassic Park gezeigt werden.

Geschichte

Mit dem Bau von Jurassic Park sollten die Attraktionen schrittweise für die Besucher geöffnet werden. 1993 war das Dilophosaurusgehege bereits fertiggestellt. Die ersten Tiere hatten die Gehege bezogen[1] und auf den Wänden des Besucherzentrums wurde die Anlage als Attraktion angepriesen.[3] Im Gesamtumfang lebten im Gehege fünf Dilophosaurier.[2]

Als Teil des Tour-Programms besuchten Alan Grant, Ellie Sattler, Ian Malcolm, Donald Gennaro sowie John Hammonds Enkelkinder, Lex Murphy und Tim Murphy, die Anlage. Beim ersten Besuch zeigten sich die Tiere nicht. Als Dennis Nedry später die Sicherheitsvorkehrungen im Park deaktivierte, um mit gestohlenen Dinosaurier-DNA-Proben zum Ost-Hafen zu fahren, nahm ihm der Regen die Sicht und der InGen-Mitarbeiter kam vom Weg ab. Mit dem Auto raste er in das Dilophosaurusgehege, wo er sein Auto zu befreien suchte. Ein Dilophosaurus bespuckte ihn schließlich mit Gift und tötete ihn anschließend.[3]

Im Roman liegt das Dilophosaurusgehege weiter im Inneren der Insel, umgeben von großen Bergen, auf deren anderen Seite sich das Tyrannosaurusgehege und Baryonyx-Gehege, das durch einen Fluss vom Dilophosaurusgehege getrennt ist. Im Gegensatz zum Film, in dem die kleinen Dilophosaurier bereits ausgewachsen sind, leben im Roman-Park sieben ausgewachsene Dilophosaurier. Als Grant, Tim und Lex mit einem Floß vor Rexy flüchten, treibt sie der Lauf des Flusses an zwei balzenden Dilophosauriern vorbei. Diese beachten sie nicht sondern reagieren erst, als der Tyrannosaurus sich ihnen nähert.[4]
DilophosaurusNima

Nima wird im Gehege angegriffen.

Auf der Suche nach Dennis Nedry gelangten der Biosynmitarbeiter Miles Chadwick und Söldnerin Nima Cruz später ins Gehege und fanden Nedrys Leiche sowie die DNA-Proben. Miles Chadwick wurde kurze Zeit später von mehreren Dilophosauriern angegriffen und getötet. In der Nähe des Geheges befand sich auch die Boneshaker-Anlage, eine Achterbahn, die während der "Phase II" eröffnet werden sollte. Hier wurde Billy Yoder bei der Suche nach Gerry und Jess Harding von einem Dilophosaurus angegriffen, nachdem er dessen Eier aus Versehen zerstörte.[1]

Im Oktober 1994 ergaben Berichte InGens, dass alle fünf ursprünglichen Dilophosaurier noch leben.[2]

Referenzen