FANDOM


FILMKANON
(Kanon um und nach Jurassic Park)
Banner JP Filmkanon.png
Dilophosaurus
Dilophosaurus JP.jpg
Nahrung:

Fleisch

[1]

Hybrid aus:

Dilophosaurus-DNA + Frosch-DNA

[1]

Zeitalter:

Jura

[1]

Merkmale:

Ausklappbares Segel, Giftdrüsen

[1]

Verbreitung:

[1]

[2]

„Wenn Sie nach rechts sehen, werden Sie gleich unsere erste Dinosaurierherde auf unserer Tour sehen. Es handelt sich um Dilophosaurier. Sie gehören zu den ersten fleischfressenden Tieren. “
— Parktourprogramm (Quelle)

Der Dilophosaurus war ein fleischfressender Dinosaurier, der während dem Unterem Jura lebte. Mehrere Tiere dieser Art sind auf Isla Nublar und Isla Sorna beheimatet.

GeschichteBearbeiten

Erschaffung und ÜberführungBearbeiten

„Wir wissen heute, dass der Dilophosaurus giftig ist. Er bespuckt seine Beute mit einer ätzenden Flüssigkeit, die Blindheit und Lähmung zur Folge hat. Anschließend kann dann der Dilophosaurus in aller Ruhe seine Beute vertilgen. Er ist sicher ein schöner, aber auch todbringender Bewohner vom Jurassic Park.“
— Parktourprogramm (Quelle)
Dilophosaurusohnesegel.jpg

Die Dilophosaurier auf Nublar sind klein.

Mit der Errichtung des Jurassic Parks in den 1980er Jahren, entdeckten die Wissenschaftler der InGen-Kooperation nach und nach Möglichkeiten zur Erschaffung von ausgestorbenen Tierarten. Schon vor oder während 1993, als der Park kurz vor der Eröffnung stand, gelang es InGen DNA-Proben vom Dilophosaurus zu erhalten. InGen erschuf mindestens zwei Tiere dieser Art in der Anlage B auf Isla Sorna und überführte des im Zuge des Starts von Jurassic Park als Phase-I-Attraktion nach Isla Nublar.[1]

Der ursprünglich aus dem Jura stammende Dilophosaurus wurde als einer der ersten Dinosaurier von InGen entdeckt und produziert. Durch den Einsatz von Frosch-DNA, die dafür sorgte die fehlenden Lücken innerhalb der Dilophosaurus-DNA zu schließen, kam es jedoch zu einer seltsamen Mutation, die dafür sorgte, dass die Tiere einen aufklappbaren Kragen entwickelten und ein giftiges Sekret spuken konnte, das Blindheit und Lähmung verursachen konnte.[1]

Später wurde ein großes Gehege für die Tiere auf der Insel errichtet.[1]

Leben auf Islar NublarBearbeiten

Da man den Dilophosaurus für puplikumsreif hielt, integrierte man das Dilophosaurusgehege in das parkinteren Tourprogramm und zeigte den Dinosaurier als erstes Tier. Kurz vor der Eröffnung des Parks lud John Hammond, der Pächter der Insel und Inhaber des Jurassic Park, aufgrund eines Zwischenfalls bei der Überführung eines Velociraptors von Isla Sorna nach Isla Nublar, eine Gruppe von Archäologen in den Park ein, um den Park zu beguachten und abzusegnen. Unter ihnen der berühmte Dinosaurierforscher Alan Grant und die Paläantologin Elly Sattler.[1]

Dilo dennis.jpg

Ein Dilophosaurus tötet 1993 auf Dennis Nedry.

Als die Besuchergruppe das Tourprogramm bestritt, führten sie die Wägen am Dilophosaurier-Gehege vorbei, doch trotz hoher Erwartung erschienen die Dilophosaurier nicht am Gehegerand, sodass die Besucher die Tiere nicht zu Gesicht bekamen. Einige Zeit später sorgte Dennis Nedry dafür, dass sämtliche Elektrozäune des Parks ausfielen, sodass die Dilophosaurier ihr angestammtes Gebiet verlassen konnten.[1]

Als der Computerspezialist mitsamt genetischen Dinosaurierproben zum Ostdock flüchtete, passierte er das Dilophosauurier-Gehege, doch kam er vom Weg ab und setzte sein Auto fest. Als er versuchte den Wagen wieder auf die Straße zu bringen, entdeckte er schließlich einen Dilophosaurus, dessen Gefährlichkeit er zuerst unterschätzte. Das Tier attackierte Nedry und spukte ihm Gift ins Gesicht. Als Nedry schließlich wieder ins Auto stieg, musste er erkennen, dass ein anderer Dilophosaurus ebenfalls im Wagen war und ihn schließlich angriff und tötete.[1]

Leben auf Islar Sorna und danachBearbeiten

Nachdem ein Wirbelsturm sämtliche Labors von Isla Sorna vernichtete, konnten die Tiere aus ihrer Umzäunung entfliehen und bauten auf Sorna eine eigene unabhängige Population auf.[2]

Dilophasaurus Delta.png

Ein Hologramm von Dilophosaurus 2015 in Jurassic World.

Ein Einsatzteam John Hammonds, das unter anderem aus Sarah Harding und Ian Malcom bestand, protokollierten später die Anwesenheit von Dilophosauriern auf Sorna, nahmen dies jedoch aufgrund eines bevorstehenden Angriffs einiger Tyrannosaurier nicht war.[2]

Simon Masrani ließ später Isla Nublar sichern und einen weiteren Park bauen: Jurassic World. Dabei hatte InGen Zugriff auf die DNA von Dilophosaurus. Tiere dieser Art wurden zu einer Touristenattraktion, die innerhalb von Jurassic World besichtigt werden konnte. Den Besuchern wurde versichert, dass das Glas der Gryosphären sicher vor den Angriffen eines Dilophosaurus seien.[3]

Später wird ein Hologramm des Tieres aktiviert, als Gray Mitchell, Claire Dearing, Owen Grady und sein Bruder Zach Mitchell vor dem Velociraptor Blue fliehen.[3]

ReferenzenBearbeiten

Von InGen entwickelte Arten in Jurassic Park: Anlage A (Isla Nublar)
BaryonyxBrachiosaurusDilophosaurusGallimimusHerrerasaurusMetriacanthosaurusParasaurolophusProceratosaurusPteranodonSegisaurusStegosaurusTriceratopsTyrannosaurus (Rexy) • Velociraptor

Von InGen entwickelte Arten in Jurassic World: Anlage A (Isla Nublar)
AnkylosaurusApatosaurusAllosaurusBaryonyxCorythosaurusDimorphodonDilophosaurusEdmontosaurusGallimimusMetriacanthosaurusMicroceratusMosasaurusPachycephalosaurusParasaurolophusPteranodonSpinosaurusStegosaurusStegoceratopsSuchomimusTriceratopsTyrannosaurus (Rexy) • VelociraptorIndominus Rex

Von InGen entwickelte Arten in Jurassic Park: Anlage B (Isla Sorna)
AnkylosaurusBaryonyxBrachiosaurusCeratosaurusCorythosaurusCompsognathusDilophosaurusGallimimusMamenchisaurusMetriacanthosaurusPachycephalosaurusParasaurolophusPteranodonProceratosaurusSegisaurusSpinosaurusStegosaurusTriceratopsTyrannosaurusVelociraptor

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki