FANDOM


Laura Sorkin ist eine Figur, die nur im Spiel. "Jurassik Park: the Game"  vorkommt, in diesem ist sie eine der Gentechnikerinnen von InGen. Da das Spiel kurz nach den Ereignissen des ersten Filmes spielt, hatt sie wohl das Schiff verpasst, und bleibt nach Hammonds Flucht zurück.

Sie hilft Garry und Jess Harding indem sie ein Tourauto schickt, und ist weiterhin bei der Flucht behilflich. Im Laufe des Spiels kommen ihre wahren Absichten zu Vorschein. Sie wollte den Jurassic Park eigentlich zu einem Reservat für die Dinos machen, scheiterte aber an Hammonds Geldgier. Laura will ihre Tiere (besonders die Parasaurier) nicht sterben lassen, weshalb sie ihnen ein Mittel verabreicht, das ihr Lysin-Problem löst.

Erst später gibt Sorkin zu, dass ihr eine Gruppe gefährlicher (und giftiger) Troodon etwischt ist, welche für viel Unruhe im Spiel sorgen. Kurz vor Ende des Spiel setzt Laura alles auf eine Karte, und nimmt ihre Mitflüchtlinge als Geiseln, um die Kontaminierung der Insel und somit die Tötung der Saurier zu verhindern.

Sie scheitert, und fällt schließlich dem Mosasaurus zum Opfer, den sie zuvor freigelassen hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki