FANDOM


NAPALM

Fanart des Bombardement

Die Costa Rica Napalmbombardierung war ein Ereignis, das nach dem InGen-Vorfall im Romankanon stattfand. Isla Nublar wurde von der costaricanischen Nationalgarde mit Napalm bombardiert und die Dinosaurier auf der Insel wurden getötet. Es wurde durch Jurassic Park: The Game auch im Filmkanon erwähnt, allerdings gibt es wenige Beweise dafür, dass es tatsächlich stattfand.


ROMANKANON
(Kanon um und nach Dino Park
Banner JP Romankanon


Dino ParkBearbeiten

Alan Grant, Ellie Sattler und Donald Gennaro betrachteten das große Rudel von Velociraptoren, die offenbar vorgehabt hatten wie Vögel zu migrieren, aber der Lärm von Hubschraubern verscheuchte sie. Bald darauf flogen mehrere Militärhubschrauber über den südlichen Strand der Insel, und einer von ihnen landete, mit Muldoon und den Kindern bereits an Bord. Ein Offizier befragte die Überlebenden über die Ereignisse auf der Insel. Nachdem sie ihre Geschichten erzählt hatten, befand der Offizier die Insel für zu gefährlich und ließ sie mit rund 50 Litern Napalm bewerfen. Jurassic Park wurde zerstört, die Dinosaurier wurden getötet und der Dschungel ging in Flammen auf. Lex begann zu weinen.

Vergessene WeltBearbeiten

Die costaricanische Regierung hatte die Insel nach dem InGen-Vorfall und der folgenden Napalbombardierung gründlich abgesucht, doch wurde in der Asche des vormaligen tropischen Paradieses kein Zeichen organischen Lebens gefunden. George Baselton soll die Insel selbst besucht haben, aber dieses Gerücht war vermutlich Propaganda von Seiten InGens.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki